Héctor Abad - La Oculta

Héctor Abad – La Oculta

Gepostet von

Heimat und das Erbe

Wenn ich bei mir so durch meinen Heimatort laufe fallen mir immer wieder die verlassenen und mittlerweile auch verfallenen Häuser auf. Früher haben dort mal ganze Familien gewohnt. Und nun interessiert sich keiner mehr dafür. Die Eltern werden alt, die Kinder ziehen aus. Und irgendwann, spätestens wenn die Eltern nicht mehr leben, stellen sich die Kinder die Frage, was nun mit dem Haus? Manchmal zieht doch ein Kind zurück, manchmal wird es noch schnell verkauft. Und oft bleibt das Haus einfach leer. Und dabei war es so lange ein Rückzugsort für Personen jeder Generation. Oft hat sich das Haus auch einfach verändert über die Jahre. Doch was bleibt? Es sind die Erinnerungen an das Haus. An das Leben.

Im Buch „La Oculta“ geht es um ein genau so ein Haus. Oder eher gesagt um die Finca La Oculta mitten in der Wildnis Kolumbiens. Über Generationen wurde das Haus weitervererbt. Das dazugehörige Land immer weiter aufgeteilt. Die Geschwister Àngel erben das Grundstück. Und alle drei, Pilar, Eva und Antonio haben ganz eigene Erinnerungen an die Finca. Alle drei erzählen von glücklichen und weniger glücklichen Zeiten auf La Oculta. Und müssen sich letzten Endes doch entscheiden: Haus behalten? Oder verkaufen?

Héctor Abad - La Oculta

Es ist ein Buch über das Leben. Man kann schon sagen, dass hier Lebensgeschichten erzählt werden. Das tun die drei Geschwister auch abwechselnd. Antonio, der in New York wohnt erklärt dem Leser vornehmlich die Geschichte von La Oculta. Und man bekommt ganz nebenbei auch die Geschichte Kolumbiens mitgeliefert. Das stört nicht, da diese Geschichtserzählungen die Wurzeln von La Oculta und der Familie Àngel zeigen. Aber er sieht die Finca als seinen Rückzugsort aus dem wilden Großstadtleben an. Immer wieder kehrt er zurück. Doch reicht das?

Eva hat hingegen schreckliche Dinge auf La Oculta erlebt. Dies beschreibt sie eindringlich und zeigt die andere Seite Kolumbiens. Sie möchte die Finca schnell verkaufen. Auch wenn sie sich mittlerweile mit dem Ort ausgesöhnt hat, zieht sie das Stadtleben dem Landleben vor. Und ist immer weit weg von der Finca. Und auch ihr Privatleben ist so holprig wie die Verbindung zu der Finca. Hingegen Pilar die einzig wahre Besitzerin des Grundstücks ist. Sie lebt dort mit ihrem Mann. Die Kinder längst ausgezogen. Und sie kann Eva mit ihren Verkaufsplänen einfach nicht verstehen. Der Ort, der die Familie über Jahrhunderte zusammengehalten hat, soll einfach verkauft werden.

Bei all der Geschichte. Bei all den persönlichen Erlebnissen bleiben die Geschwister trotzdem dem Leser verschlossen. Man hat das Gefühl, dass alle drei ein großes Laster zu tragen haben und es auch dem Leser nicht gern erzählen würden. Und so bleiben die Charaktere nur Figuren im Gebilde. Denn der eigentliche Star des Buches ist die Finca.

Dieser Ort. Diese La Oculta. Das wird durchweg im Buch (außer vielleicht von Eva) glorifiziert. Als Leser möchte man schon ganz gern dort hinreisen. Zu diesem einsamen Haus am See mitten im Wald. Ach, da könnte man doch sehr schön Urlaub machen.

Aber es schwingt in dem Buch immer eine Prise Trauer mit. Trauer, dass das Leben irgendwann vorüber ist. Trauer, dass viele Familienangehörige tot sind. Trauer, da man weiß, was mit der Finca passieren wird. Es ist zum Verzweifeln. Was passiert mit dem Ort, den ich Heimat nenne? Wenn er einfach jemanden anderen gehören würde?

Es ist zusammenfassend ein leises Buch mit viel Trauer. Mit viel Vergangenheit und Erinnerungen. Es zeigt keinen Ausweg aus diesem Dilemma. Es zeigt nur das Dilemma der Geschwister Ángles. Und es bringt einen zum Nachdenken. Muss die Heimat und Erinnerungen immer an einen Ort gebunden sein? Oder ist man frei und losgelöst, wenn es diesen Ort nicht mehr gäbe?

Ich finde es immer traurig, solche Gebäude zu sehen. Mir erzählen sie noch eine letzte Geschichte. Manchmal male ich aus, welche Menschen in den Häuser gelebt haben mochten. Und welche Jahrzehnte sie so erlebt haben. Aber so ist das Leben. Vergänglich. Alles.


Héctor Abad – La Oculta

Btb Verlag

4 Sterne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s