Das Ding mit dem Namen

Gepostet von

Vielleicht habt ihr es schon bemerkt. Ganz still und leise habe ich den Namen meines Blogs geändert. Mit dem Namen Books of Tination war ich nie wirklich zufrieden. Für mich suggeriert der Name, dass ich meine Bücher vorstelle (obwohl ich ja noch nie ein Buch veröffentlich habe). Das ist damals aus einer ganz anderen Idee heraus entstanden. Es trug sich 2015 zu, dass ich einen Blog für meine Wandererlebnisse machen wollte. Schnell hatte ich diesen erstellt, einen Beitrag geschrieben. Und das war es dann auch schon. Ich war damals der Meinung, das gehört sich nicht in einem Buchblog. Und so entstand mein reiner Buchblog, der sich langsam aber stetig zu meinem Hauptblog entwickelte. Wenn man es genau nehmen möchte, gibt es noch einen dritten Blog: World of Tination für alle anderen Erlebnisse außerhalb der Bücherwelt und Fortbewegung. Daraus hatte sich dann auch der Buchblog abgeleitet. Mit diesem Blog verhält es sich wie mit dem Wanderblog. Es lag von Anfang an brach.

Vielleicht sollte ich hier mal noch kurz erklären, wie ich zu meinem Namen Tination kam: irgendwann in der zehnten Klasse, kurz vor der Englischstunde. Da nannte mich ein Mitschüler Tination. Mein Name Tina wurde anglisiert. Das war so um 2002 herum. Seitdem findet man mich im Netz unter diesen Namen. Anfangs noch mit Bindestrich als ti-nation. Später unter tination oder (wenn der Name schon irgendwie vergeben wurde) als tination8 oder auch tination87. That’s it.

Mit der aktuellen Lösung bin ich zufrieden. Das Layout wird sicherlich noch ein wenig angepasst. Am Content wird sich hier nicht viel ändern: hauptsächlich wird weiter über Bücher gebloggt, eingestreut mit Geschichten zu meinen Wanderungen oder auch mal anderen (für mich) nennenswerten oder komischen Erlebnissen. Tja, und so werde ich nun weiter durch die Bücherwelt wandern, aber die Natur und die Geschehnisse um mich herum nicht aus dem Blick verlieren.

Daher heißt dieser Blog nun Commigratio. Das ist wohl lateinisch und heißt Fortbewegung (oder so ähnlich). Und ich bewege mich fort. Ich reise durch die Bücher und wandere durch die Welt. Und der Name klingt in meinen Ohren einfach schön. Vielleicht auch bei euch?

P.S.: die alten Links dürften noch alle funktionieren. Es erfolgt nur eine Ümleitung zur neuen Adresse.


Mein Name Tination wird im übrigen Englisch ausgesprochen.

tiˈneɪ.ʃən

Ein Kommentar

  1. Latein ist jedenfalls ein (beinahe) Alleinstellungsmerkmal für einen Blog. :)

    Ich glaube, ein neuer Name ist irgendwie immer ein neuer Anfang. Auch, wenn’s gar nicht beabsichtigt ist. Mit ihm verbindet sich doch immer eine gewisse Erwartungshaltung. In diesem Sinne bin ich jedenfalls gespannt, wie’s hier weitergeht. :D

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s